Direkt zum Inhalt springen

Über uns

Geoinformation - ein spanisches Dorf?

Landkarten und Pläne bringen Objekte in einen geografischen Bezug. Jeder Punkt auf dem Plan hat seine eigene Koordinate. Was früher ausschliesslich auf Plänen dargestellt wurde, wird heute grösstenteils mit dem Computer erarbeitet. Geoinformationen sind nichts anderes als  Pläne und Karten in digitaler Form. Zusammen mit der dafür benötigten Infrastruktur ergibt sich das geografische Informationssystem "GIS". Logischerweise heisst das GIS des Thurgaus "ThurGIS". Das Amt für Geoinformation ist für den Betrieb des ThurGIS zuständig. Weit älter als das ThurGIS ist unsere zweite Kernaufgabe, die amtliche Vermessung (AV). Auch die Grundbuchpläne liegen heute digital vor und sind die am häufigsten gefragten Datensätze im ThurGIS.

Geoinformationen bieten mehr als Pläne und Karten

Bei einer Leitung (z.B. Wasserleitung) interessiert in der Regel nicht nur ihre genaue Lage und Höhe, sondern auch Durchmesser, Baujahr, Material und weitere Attribute (zugeordnete Merkmale). Im GIS können beliebig viele Attribute mit einem Objekt verknüpft werden. Als Beispiel einer solchen Verknüpfung wird auf die Möglichkeit verwiesen, im Internet unter  ThurGIS  zu einer Parzelle deren Eigentümer abzufragen.

Ein wesentlicher Wert der Geoinformationen besteht in ihrem Potenzial, Aussagen über die Umgebung eines Objektes zu erhalten: Wie weit ist es bis zur nächsten Schule? Welche Leitungen sind neben meiner Wasserleitung im Boden? Gibt es unter meinem Haus Grundwasser?

Leitbild

Die Mitarbeitenden im Amt für Geoinformation stellen sich hinter das gemeinsam entwickelte Leitbild mit der Kernaussage:

"Wir schaffen im Thurgau mit Geoinformationen volkswirtschaftlichen Nutzen"

Dieses Ziel können wir nicht im Alleingang erreichen. Wir streben die Lösungen durch Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und Betroffenen an. Verwaltungsintern erfolgt dies über das ThurGIS-Forum. Die Koordination mit den Gemeinden und der Privatwirtschaft wird über den Verein „GIS Verbund Thurgau“ sichergestellt, dessen Geschäftsstelle als dritte Abteilung dem Amt für Geoinformation angegliedert ist.

Christian Dettwiler, Amtsleiter, Kantonsgeometer